Kilimanjaro

Habe den Kilimanjaro bestiegen und ja … ich hab’s bis zum „Uhuru Peak“ auf 5895m geschafft. Ging zwar psychisch und physisch gelegentlich an meine Grenzen, aber hey … was soll’s. Man lebt ja nur einmal und Grenzen überschreiten macht das Leben erst lebenswert. Für die emotionale Beschreibung der Reise ist meine Freundin mit ihrem Tagebuch zuständig. Sie war dabei und hat es auch auf den Gipfel geschafft. Ich möchte nur ein paar Eckpunkte der Reise erwähnen:

  • 6 Tage nicht gewaschen
  • Zähne putzen … wenn, dann nur 1 x am Tag
  • Stuhlgang war anfangs sehr gewöhnungsbedürftig ;o)
  • kann keinen schwarzen Tee mehr sehen
  • Essen war Top
  • 37 Gides für 8 Verrückte
  • 6.00Uhr aufstehen, 20.00Uhr in den Schlafsack gefallen und sofort eingeschlafen (nur Zeltübernachtungen)
  • wunderschöne Landschaften (Lemosho-Route)
  • ob ich die Höhenkrankheit hatte, weiß ich nicht mehr; wahrscheinlich schon, sonst könnte ich mich daran erinnern ;o)
  • die Gides waren echt Super, Kompliment!
  • die 8-köpfige Truppe Top … ein Team, kein Zwist oder sonstige Psychospielchen in der Runde
  • Wetter ebenso Top, nur Sonnenschein
  • war der einzige Nichtsportler in der Gruppe (sonst lauter Marathonläufer)
  • die letzte Zigarette bei 3333m Aufstieg geraucht, dann erst unter 3000m beim Abstieg wieder (ich glaube, ich war der einzige Raucher am Berg :o))
  • trotz Strapazen nur 1kg abgenommen 

Bilder der Reise findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

×
×

Warenkorb